Allgemein

Kürbisbutter Rezept

Kürbisbutter wird aus natürlichen Zutaten hergestellt und ist ein Genuss mit Herbstgeschmack, der Ihnen sicher gefallen wird. Dieses Rezept kombiniert die reichen Aromen von Ingwer-, Zimt- und Nelkenölen. Alle drei Öle haben unterschiedliche Vorteile, wenn sie intern eingenommen werden: Zimt erhält das Immunsystem aufrecht, während Nelke die Herz-Kreislauf-Gesundheit unterstützt,
und Ingwer unterstützt das Verdauungssystem. *

Zutaten:
800 g Kürbispüree (aus der Dose oder aus dem Glas)
  75 g kokosblütenzucker (oder 
150 g Ersatz braunen Bio-Zucker)
60 ml Ahornsirup der Klasse A.
120 ml  ungesüßter Apfelsaft

1 Teelöffel gemahlene Muskatnuss
2 Teelöffel Zitronensaft
1 Zahnstocher DIP Ingweröl
1 Zahnstocher DIP Zimtrindenöl
1 Zahnstocher DIP Nelkenöl

Anleitung:

Alle Zutaten bei mittlerer Hitze in einen großen Topf geben. Umrühren.
Sobald die Mischung zu sprudeln beginnt, reduzieren Sie die Hitze auf ein köcheln. Unbedeckt 15–20 Minuten kochen lassen, dabei gelegentlich umrühren.


Probieren und würzen Sie die Gewürze nach Wunsch.
Vollständig abkühlen lassen und sofort verwenden oder bis zu zwei Wochen in einem Glasbehälter im Kühlschrank aufbewahren.
Fügen Sie diese köstliche Butter Scones, Muffins, Toast, Waffeln, Pfannkuchen, Haferflocken und mehr hinzu.


Tipps: Wenn die Butter dicker wird, kann die kochende Kürbismischung leicht spritzen und verbrennen. Mit einem Deckel abdecken, mit einem Löffel aufgestützt, damit Dampf entweichen kann, und lange Ärmel tragen, um Ihre Arme beim Rühren zu schützen.

Viel Spaß beim nachmachen und Guten Appitit!

Quelle: doterra.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s